Der Maßstab

Der Sprinter Travel gehört seit jeher zu den ganz Großen, wenn es um Wirtschaftlichkeit geht. Ausgestattet mit zukunftsweisender Euro VI Technologie, ist der Haushaltsexperte nun noch sparsamer geworden. Und gerade im streckenintensiven Reisebuseinsatz machen sich sein reduzierter Verbrauch und die längeren Wartungsintervalle Kilometer für Kilometer für Sie bezahlt. Drei Modellvarianten und ein breites Ausstattungsprogramm machen es Ihnen leicht, einen Reise-Minibus für Ihren individuellen Bedarf zusammenzustellen. Einen, mit dem Sie auch dann noch in die Gewinnzone fahren, wenn sich ein Großbus schon längst nicht mehr rechnet.

 

Mit der neuen Motorengeneration BlueEfficiency Power hat Mercedes-Benz die zusätzliche Abgasnachbehandlung zu einer Optimierung des Kraftstoff- und AdBlue-Verbrauchs genutzt. Auch Nebenaggregate, Getriebe und Hinterachse wurden konsequent auf Effizienz getrimmt. Für noch mehr Wirtschaftlichkeit sorgt das BlueEFFICIENCY-Paket. Hierfür wurden Generator-Management, Kraftstoffpumpe und Rollwiderstand der Reifen optimiert, eine ECO-Lenkhelfpumpe und eine ECO-Start-Stopp-Funktion integriert.

Dazu addieren sich die neuen, erheblich verlängerten Ölwechselintervalle für Dieselfahrzeuge mit bis zu 60.000 km bzw. spätestens alle zwei Jahre sowie die ausgedehnten, einsatzabhängigen Wartungsintervalle mit bis zu 120.000 km, die der serienmäßige ASSYST Wartungsrechner lastabhängig errechnet und die verfügbaren Restlaufzeiten der Wartungskomponenten anzeigt.


Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mit ihren herausragend niedrigen Verbrauchswerten liegen die sparsamen Sprinter nun auf Pkw-Niveau. Nur an einem hat sich trotz all der Einsparungen nichts geändert: der legendär guten Performance der Motoren.

Die neue Abgasnorm Euro VI fordert eine drastische Senkung der Emissionen. Um diese Vorgaben zu erfüllen, ist für die Motoren ein aufwendiges System der Abgasnachbehandlung erforderlich. Zentrales Element ist die innovative Abgasreinigungstechnologie SCR (Selective Catalytic Reduction), bei der unter Beigabe von AdBlue schädliche Stickoxide in einer chemisch-katalytischen Reaktion in die harmlosen Umweltbestandteile Wasser und Stickstoff verwandelt werden. Das Ergebnis: 66 % weniger Partikel und 80 % weniger Stickoxide gegenüber Euro V. Der besondere Vorteil: Nicht nur die Emissionen, sondern auch der Verbrauch wird deutlich reduziert.“

 

 


Sicherheit von A-Z

 

Sicher fahren.

Busse gehören zu den sichersten Verkehrsmitteln der Welt. Daran haben die Innovationen von Mercedes-Benz entscheidenden Anteil. Wie kaum ein anderer Hersteller hat Mercedes-Benz Verantwortung für die Sicherheit von Bussen übernommen. Viele der Neuerungen, die heute Standard sind, feierten in einem Fahrzeug mit Stern ihre Premiere. So zum Beispiel das Anti-Blockier-System ABS oder auch das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP®.

Verantwortung verpflichtet. Deshalb verfolgt Mercedes-Benz die Vision des unfallfreien Fahrens. Zu ihrer Verwirklichung stellt das integrale Sicherheitskonzept von Mercedes-Benz einen wesentlichen Beitrag dar. Als konsequente Umsetzung des Sicherheitsgedankens deckt dieses Konzept alle Phasen automobiler Sicherheit ab: von der Sicherheit beim Fahren über Sicherheit in Gefahrensituationen, Schutz im Falle eines Unfalls bis hin zur Minimierung von Unfallfolgen.

 

Sicher Fahren.

Die meisten Unfälle beginnen lange vor einem Aufprall. Zum Beispiel mit schlechter Sicht oder unvorhersehbaren Gefahren. Der Sprinter Travel verfügt über zahlreiche Sicherheitsfeatures, die dabei helfen, kritische Fahrsituationen zu meistern. Damit gehört er zu Recht zu den sichersten Minibussen seiner Klasse. 

Je besser sich der Fahrer auf den Verkehr konzentrieren kann, desto größer ist die Sicherheit im Bus. Der ergonomische Fahrerplatz ähnelt dem eines Pkw und ist äußerst übersichtlich. Alle Bedienelemente sind bequem erreichbar. Dank großflächiger Außenspiegel mit integrierten Weitwinkelgläsern hat der Fahrer hervorragende Sicht rund um das Fahrzeug. Die speziellen Bi-Xenonscheinwerfer verfügen über ein integriertes Abbiege- und Kurvenlicht für bessere Fahrbahnausleuchtung. Auf Wunsch kann der Sprinter Travel auch mit einem Parkassistenten ausgerüstet werden.

Neue Assistenzsysteme [*]erhöhen das Sicherheitsniveau.
Ein ganzes Bündel neuer Assistenzsysteme hilft Unfälle zu vermeiden: Seitenwind-Assistent, Abstands-Warnassistent, Totwinkel- und Fernlicht-Assistent sowie der Spurhalte-Assistent. Sie sind, abhängig von Modell, zulässigem Gesamtgewicht und Ausführung für die Minibusse von Mercedes-Benz lieferbar und erhöhen deren vorbildliches und unübertroffenes Sicherheitsniveau nochmals.

 

 


Jetzt Beratungstermin vereinbaren:

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin und lernen Sie unsere aktuellen Modelle kennen.